Aus dem Esszimmer der Familie Ferstl ist herzliches Lachen zu hören. Miriam Ferstl sitzt mit Oma Maria Deml am Küchentisch, vor sich warmen Zwetschgenkuchen - frisch aus dem Ofen.

"Die sind aus dem Garten", schmeckt die Oma heraus und grinst zufrieden. Miriam Ferstl lebt und arbeitet mittlerweile in München. Wenn sie für ein paar Tage nach Hause kommt, ist ein Treffen mit der Oma Pflicht.

Schon als Kind verbrachte die 34-Jährige viel Zeit bei den Großeltern, die im Nachbardorf einen Bauernhof bewirtschafteten. "Ich erinnere mich an viele schöne Erlebnisse mit meinen Cousins und Cousinen", blickt Miriam Ferstl zurück.

Den Duft von Wiesen und Heu assoziiert sie auch heute noch mit Freiheit, Heimat und Glück.