Kostenfreie Tests Landratsamt Cham informiert über Möglichkeiten

Im Landkreis Cham kann man sich wieder kostenlos auf Corona testen lassen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/dpa

Alle Bürger des Landkreises Cham und ohne Symptome haben ab sofort wieder Anspruch auf kostenfreie Testung mittels PoC-Antigen-Test (Schnelltest) in den bereits bekannten Teststationen, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Landratsamtes. 

Für Stillende, Schwangere und Personen, die sich nicht impfen lassen können, gebe es darüberhinaus kostenlose PCR-Tests.

Mit Neufassung der Testverordnung zum 12. November seien die kostenlosen Antigen-Schnelltests für alle Bürger wiedereingeführt worden. Eine Beschränkung hinsichtlich der Häufigkeit der Inanspruchnahme dieser Tests ist nicht vorgesehen.

Alle Bürger können sich nunmehr wieder an den privaten Teststellen, im Schnelltestzentrum des öffentlichen Gesundheitsdienstes beim BRK und bei allen anbietenden Ärzten und Apotheken im Landkreis Cham kostenlos auf das Coronavirus testen lassen.

Eine Übersicht der Testmöglichkeiten im Landkreis kann auf der Homepage des Landkreises Cham eingesehen werden. Darüber hinaus wurde die Bayerische Teststrategie erweitert.

Demnach haben zusätzlich zu den bereits anspruchsberechtigten Personengruppen nach der Testverordnung und der bisherigen Bayerischen Teststrategie noch weitere Personengruppen Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test in den Testzentren. Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test in den lokalen Testzentren haben ab sofort Personen, die sich aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht impfen lassen können.

Auch Stillende werden bis auf Weiteres wie Personen behandelt, die sich aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht impfen lassen können und zählen aus diesem Grund zum anspruchsberechtigten Personenkreis.

Bis zum 31. März 2022 haben darüber hinaus auch Schwangere wieder einen Anspruch auf kostenlose Testung mittels PCR-Test. Die kostenlose Testung der Schwangeren kann sowohl in den lokalen Testzentren, als auch in den Arztpraxen erfolgen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading