Kontrolle bei Hengersberg Polizei stoppt gefährlichen Transport auf der A3

Die „Big Bags“ mit jeweils 1.250 Kilogramm standen im Lastwagen schief. Foto: VPI Deggendorf

Die Polizei hat am Mittwoch auf der A3 bei Hengersberg einen Lastwagenfahrer erwischt, der seine Ladung nur alibimäßig gesichert hat.

Auf der A3 war laut Polizei ein slowenischer Lastwagenfahrer unterwegs. Die Polizei hielt ihn bei Hengersberg an und kontrollierte seine Ladung. Dabei stellten die Beamte des Gefahrguttrupps fest, dass die geladenen schäumbaren Polymer-Kugeln schlecht gesichert waren und jederzeit von der Ladefläche fallen hätten können. Der Transport war dahingehend gefährlich, weil Polymer entzündbare, flüssige Stoffe enthält. 

Eine Firma in Hengersberg belud den Sattelzug richtig. Anschließend konnte der Fahrer weiterfahren. Ihn erwartet ein 450 Euro hohes Bußgeld.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading