Es ist ein kleines Kunstwerk aus Vollmilchschokolade, Frucht, weißer Schokolade und - ja! - Hopfen. Man wirft es nicht ein wie die Industrieprodukte aus der Pappschachtel beim Discounter. Empfehlung: Einmal durchbeißen. Dann hat man das Geschmackserlebnis zweimal. Erst die Schokolade, aber schon bald ist klar: Das hier ist mehr.

Es war genau dieses Geschmackserlebnis, das die Jury der Konditoren-Innung im Freistaat überzeugt hat: Goldmedaille für Johannes Meißner von "My sweet Dream" in Au und Mauern für die Hopfenpraline, die er zusammen mit seiner Lebensgefährtin Christina Kollein kreiert hat. Es ist eine klare Ansage für das Lebensmittelhandwerk: Hier waren Künstler am Werk.