Die digitale Transformation geht in Bayern voran, aber nicht "mit Sieben-Meilen-Stiefeln", wie Ministerpräsident Markus Söder im vergangenen Oktober feststellen wollte. Damals unterzeichneten Vertreter der Staatsregierung, der kommunalen Spitzenverbände und der Telekommunikationsunternehmen den "Pakt Digitale Infrastruktur", mit dem der Internet- und Mobilfunkempfang in Bayern vorangebracht werden sollte. Zwar nerven im Zug oder an Autobahnen nun in der Tat weniger Funklöcher, doch die Auflagen werden schon wieder nicht erfüllt und manche Regionen sind noch immer nicht versorgt.