Man muss Julian Assange nicht mögen, um sich über den Londoner Urteilsspruch zu freuen: Der Enthüllungsjournalist kann vorerst nicht von Großbritannien an die USA ausgeliefert werden. Das kann nur richtig sein. Allerdings ist die Saga noch nicht zu Ende. Es geht in die Berufung und damit vor ein höheres britisches Gericht.