Die künftige CNG-Tankstelle am Alfred-Dick-Ring wird möglicherweise Gegenstand eines Gerichtsverfahrens. Am Bayerischen Verwaltungsgericht (VG) Regensburg ist Klage gegen die Baugenehmigung eingereicht worden.

Wie bereits mehrfach berichtet, wollen die Stadtwerke am Alfred-Dick-Ring eine Gastankstelle für die künftigen Stadtbusse bauen. Eigentlich müsste die auf rund 1,3 Millionen Euro bezifferte Anlage schon fertig sein, denn die ersten sechs von insgesamt 15 CNG-Bussen werden in etwa drei Wochen in Betrieb genommen. Doch der Pachtvertrag für das rund 1 200 Quadratmeter kleine Grundstück, das derzeit noch landwirtschaftlich genutzt wird, läuft bis zum Herbst, und der Pächter lehnte es ab, den Vertrag vorzeitig aufzulösen. Um trotzdem den pünktlichen Start der CNG-Busse zu ermöglichen, haben die Stadtwerke vorübergehend eine mobile Gastankstelle angemietet.