In der vergangenen Woche ist die Orgel in der Pfarrkirche Mariä Geburt neu gestimmt und mit einigen kleineren Neuerungen versehen worden. Chorleiter Christoph Liebl hatte in Abstimmung mit Kirchenpfleger Karl Bauer und Pfarrer Franz Wiesner den Osterhofener (Landkreis Deggendorf) Orgelbaumeister Armin Vogl mit den Arbeiten beauftragt.

Die Mariaposchinger Orgel wurde 1995 erneuert, nachdem Gutachter und Kirchenmusikdirektor Karl Norbert Schmid bescheinigte, dass die Leistungsfähigkeit der 1882 eingebauten Orgel des Waltendorfer Orgelbauers Joseph Grübl durch den Alterungsprozess und den starken Wurmbefall stark beeinträchtigt war.