Unter einem Vorwand hat am Karfreitag ein Mann in Kelheim eine Frau in einen Waschraum gelockt und dort begrapscht. Er wurde wenig später von der Polizei festgenommen. 

Laut Polizeibericht hatte der 27-jährige Eritreer die Frau gegen 15.45 Uhr vor einem Wohnhaus angesprochen. Er sagte, er könne die Waschmaschine in der Waschküche nicht bedienen und bat um Hilfe. Die 33-Jährige folgte ihm daraufhin in den Waschraum ihre Tochter wartete solange vor dem Haus. Drinnen angekommen zeigte sich jedoch schnell, dass der 27-Jährige nur wenig Interesse an der Bedienung der Waschmaschine hatte. Stattdessen bedrängte er die Frau und versuchte, sie zu küssen. Dabei begrapschte er sie auch am Oberkörper. Die 33-Jährige ließ sich das nicht gefallen, schubste den 27-Jährigen weg und rannte nach draußen zu ihrer Tochter. Anschließend verständigte sie die Polizei. Der Eritreer wurde von den Beamten festgenommen und am Samstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der 27-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.