Nur gut, dass der SSV Jahn Regensburg inzwischen seinen Sachsen-Fluch abgelegt hat, denn die einzigen beiden Siege in den letzten sieben Punktspielen gelangen der Mannschaft von Trainer Mersad Selimbegovic ausgerechnet gegen Aue und Dresden (jeweils 3:1). Mit dieser 2:5-Negativserie - ohne Zähler in den letzten drei Begegnungen 2021 - einerseits, mit satten 28 Punkten im Rücken andererseits startet der SSV nach der Winterpause in die letzten 16 Saisonspiele. Möglichst schnell auf 40 Zähler zu kommen, um zum fünften Mal in Folge die 2. Liga erhalten zu können, lautet nach wie vor das Credo von Trainer Mersad Selimbegovic.