Für Bernd Sibler war der Mittwoch "natürlich kein schöner Tag", wie es der CSU-Politiker am Abend im Gespräch mit unserer Redaktion selbst formulierte. Seit 2011 gehörte der Plattlinger durchgehend der Staatsregierung an - zunächst als Staatssekretär, dann als Minister für Unterricht und Kultus und schließlich als Minister für Wissenschaft und Kunst. Am Mittwoch nun endete seine Zeit im Kabinett.