Inzidenzwert unter 150 "Click & Meet" und Schul-Änderungen im Landkreis Regensburg

In der Domstadt darf gelockert werden. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Der Landkreis Regensburg liegt seit fünf Tagen unter dem Inzidenzwert von 150. Damit ist ab Samstag, den 8. Mai, wieder Termin-Shopping („Click & Meet“) möglich. Auch für den Schulbetrieb ergeben sich ab Montag kommender Woche Änderungen.

Das Landratsamt hat am Donnerstag eine entsprechende Bekanntmachung erlassen, laut der ab Samstag wieder Termin-Shopping erlaubt ist. Beim sogenannten „Click & Meet“ können Bürgerinnen und Bürger in Geschäften des Einzelhandels einkaufen, wenn sie einen negativen Corona-Test vorlegen können. Dabei gilt: Das Ergebnis des PCR-Tests, POC-Antigentests oder eines Selbsttests unter Aufsicht darf höchstens 24 Stunden alt sein. Ausgenommen vom Testerfordernis sind Genesene und Menschen mit vollem Impf-Schutz.

Alle Grundschulkinder sind nun wieder im Präsenz- oder Wechsel-Unterricht. Bei den Schulen und Kindertagesstätten ist dafür ein stabiler Wert unter 165 maßgeblich. Nach fünf Tagen unterhalb dieser Schwelle gilt ab dem übernächsten Tag die neue Regelung, für den nächsten Schritt muss der Landkreis dann fünf Tage stabil unter einem Inzidenzwert von 100 bleiben. Aktuell gilt noch die Regelung zwischen 100 und 165. Das heißt, nächste Woche herrscht in Grundschulen Wechsel- oder Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen.

Förderschulen haben ebenfalls Wechsel- oder Präsenzunterricht für die Jahrgangsstufen 1 bis 6, einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen; die übrigen Klassen sind im Distanzunterricht. An allen weiteren Schulen erfolgt grundsätzlich Distanzunterricht. Lediglich in den Abschlussklassen aller weiterführenden und beruflichen Schulen findet Wechsel- oder Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5 Metern statt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading