Kuriose Polizeimeldung aus dem Landkreis Straubing-Bogen: Ein Mann aus Hunderdorf hatte einen Kaimann bestellt. Als dieser in einer Transportbox bei ihm ankam, war das Tier jedoch schon tot.

Ein 28-Jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen bestellte über Ebay Kleinanzeigen einen Kaiman. Der Verkäufer versandte das Tier an den Käufer in einer Transportbox. Die Temperatur in dieser Box lag laut Polizei allerdings bei 8,6 Grad, weshalb der Kaiman erfroren ist. Hinzu kam, dass der Verkäufer das Tier mit falschen Papieren verschickte.

Der Käufer bestellte einen Kaiman, erhielt aber einen Brillenkaiman, der nicht nach Bayern eingeführt werden darf. Ermittlungen wegen Betrug und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde eingeleitet.