Hohenthann Sportverein will Weichen für die Zukunft stellen

Die Vorstandschaft des FC Hohenthann möchte das Sportgelände an den südwestlichen Rand der Gemeinde auslagern. Foto: gt

Angesichts der Platzprobleme auf dem Trainingsgelände und bei den Judokas in der Schulturnhalle sowie des absehbaren Sanierungsaufwands für das fast 40 Jahre alte Sportgelände an der Gambacher Straße will der FC Hohenthann einen Neuanfang durch Auslagerung und Schaffung eines Sportzentrums südwestlich von Hohenthann wagen.

Für die Unterstützung seitens der Gemeinde wurde mit einer Infoveranstaltung geworben. Der Lösungsvorschlag stimmte viele der Gemeinderäte zuversichtlich, miteinander dieses bedeutende Projekt verwirklichen zu können.

Auf Einladung des Vorstandes fand ein Informationsabend für die Gemeinderäte sowie für die Mitglieder des Kirchenverwaltungsrates im Vereinsheim statt, bei dem es um eine Auslagerung des Sportgeländes und Neubau des Vereinsheims mit Dojo ging. Dabei stellte der Sportverein die Wichtigkeit einer Standortverlagerung dar...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Mai 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos