Hochschule sucht Geschäftsideen Einreichung für Landshuter Gründerpreis gestartet

Die Hochschule Landshut vergibt 2022 wieder den Landshuter Gründerpreis. (LZ-Archiv) Foto: Hochschule Landshut

Die Hochschule Landshut vergibt 2022 wieder den Landshuter Gründerpreis, der im Rahmen der jährlich stattfindenden Landshuter Gründernacht verliehen wird. Bis 31. Juli können erstmals auch Bewerber ohne Bezug zur Hochschule Landshut ihre Geschäftsidee einreichen. Das teilte die Hochschule in einer Pressemeldung mit.

Eine Voraussetzung ist, dass die Bewerbung aus Stadt oder Landkreis Landshut stammt oder aus den umliegenden Landkreisen.  Alle Teilnehmenden erhalten wertvolles Feedback von einer neun-köpfigen Fachjury, die sich aus Experten der Hochschule Landshut sowie der regionalen Wirtschaft zusammensetzt.

Zudem sind alle Einreichenden live bei der Landshuter Gründernacht dabei, die ausgewählten Finalisten pitchen dort ihre Idee und haben die Chance auf bis zu 2.000 Euro. Außerdem spendiert das Gründerzentrum der Hochschule Landshut ein kostenloses Pitch- und Storytelling-Training (abhängig von Anzahl der gesamten Einreichungen).

Jede Idee ist dabei willkommen, egal aus welchem Fachbereich. Es spielt auch keine Rolle, ob sich die Idee noch ganz am Anfang befindet oder bereits ein Unternehmen ausgegründet wurde. Einzige Einschränkung ist, dass das Unternehmen nicht älter als 24 Monate sein darf.

Alle Teilnahmebedingungen und Details finden Interessierte unter www.haw-landshut.de/gruenderpreis. Bei Fragen steht das Gründerzentrum der Hochschule Landshut gerne zur Verfügung.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading