Hilfe für die Lebenshilfe Der Weihnachtsbus brachte 2.000 Euro ein

Einen 2.000-Euro-Spendenscheck erhielten der Geschäftsführer Volker Kuppler (v.li.) und zwei Mitarbeiter der Lebenshilfe Deggendorf durch die Projektinitiatoren Tobias und Lisa Ritz von Zellertal Reisen. Foto: Zellertal Reisen
Einen 2.000-Euro-Spendenscheck erhielten der Geschäftsführer Volker Kuppler (v.li.) und zwei Mitarbeiter der Lebenshilfe Deggendorf durch die Projektinitiatoren Tobias und Lisa Ritz von Zellertal Reisen. Foto: Zellertal Reisen

Im Rahmen der Weihnachtsbus-Aktion konnte Zellertal Reisen zahlreiche Spenden sammeln. Am vergangenen Dienstag überreichten die Projektinitiatoren Tobias und Lisa Ritz einen Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro an die Lebenshilfe Deggendorf.

Bis 9. Januar konnten zahlreiche Gäste den umgestalteten Reisebus in Oberried-Schusterhöhe bestaunen - 180 Meter Lichtschlauch mit 3.200 LEDs brachten die Augen zum Leuchten. Das Ziel der Busunternehmer: trotz abgesagter Christkindlmärkte Freude und Weihnachtsstimmung verbreiten. Die Attraktion wurde dann mit einer Spendenaktion verbunden, die sehr gut unterstützt wurde. Sogar Niederbayern TV berichtete über den leuchtenden Weihnachtsbus.

"1.500 Euro kamen von Privat- und Geschäftsleuten als Spende bei uns an", erzählt Lisa Ritz. Die Firma hat die gespendete Summe dann noch aufgerundet. "Wir sind megastolz auf unsere Aktion!", resümiert Ritz. Aus einem einfachen beleuchteten Weihnachtsbus sei etwas ganz Tolles entstanden. An alle Unterstützer richtet Zellertal Reisen seinen herzlichen Dank. Die Spende wird von der Lebenshilfe für die Instandhaltung und Sanierung der Einrichtungen sowie Neuanschaffungen verwendet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading