Die pinkfarbene Riesenschaukel, die über Kopf fährt und die bis zu 40 kreischenden Mitfahrer auch noch mit kühlenden Wasserfontänen beglückt, hat auf dem Gäubodenvolksfest Kultstatus. Nur heuer - da bleibt "Top Spin" ganzjährig im Lager stehen, sagt Schausteller Peter Bausch (37). Zum 28. Mal wäre seine Familie heuer mit dem imposanten Fahrgeschäft präsent gewesen.

Peter Bausch trifft es hart. Das Gäubodenvolksfest steht in seinem Fall allein für rund 20 Prozent seiner Jahreseinnahmen, der größte Brocken nach dem Oktoberfest. Auf zwölf Festplätzen wäre er heuer vertreten gewesen. Alles coronabedingt weggebrochen.