Dem SSV Jahn gelingt beim 2:4 gegen Osnabrück nicht viel, den Gästen dafür fast alles. Ein Ex-Nürnberger setzt den Regensburgern besonders zu.

Nachdem der SSV Jahn Regensburg ordentlich in die Saison gestartet war und in den ersten fünf Partien ungeschlagen blieb, musste das Team von Trainer Mersad Selimbegovic am Sonntag im Jahnstadion gegen Osnabrück die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Ein ehemaliger Nürnberger avancierte beim 2:4 zum entscheidenden Akteur.