Die Münchner SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Waldmann übt heftige Kritik an der aktuellen Corona-Politik der Staatsregierung. Angesichts explodierender Infektionszahlen spricht die Gesundheitspolitikerin im Interview mit unserer Redaktion von einer "Pandemielage von bayernweiter Tragik". So sei die Orientierung nur an reinen Krankenhaus-Belegungswerten als Richtwert für die Corona-Maßnahmen ein Fehler gewesen. "Die Krankenhausampel ist ein untaugliches Instrument, weil sie die Lage erst abbildet, wenn es schon zu spät ist und die Menschen schon in den Krankenhäusern liegen", moniert die 50-Jährige.