Handball-Nationalmannschaft WM-Quali: Reichmann ersetzt Kastening in DHB-Team

Rückt ins DHB-Team nach: Tobias Reichmann. Foto: Marijan Murat/dpa

Routinier Tobias Reichmann rückt für den verletzten Timo Kastening ins Aufgebot der deutschen Handballer für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Färöer in der kommenden Woche.

Das kündigte Bundestrainer Alfred Gislason an. "Er hat zuletzt bei der EM in der Slowakei geholfen und hat es dort gut gemacht. Für mich ist es eine logische Entscheidung", sagte Gislason über die Nachnominierung von Reichmann.

Der 33 Jahre alte Rechtsaußen vom Bundesligisten MT Melsungen, der sich nach einem positiven Corona-Test zuletzt in Quarantäne befand, soll seinen Vereinskollegen Kastening ersetzen. Der 26-Jährige hatte sich am vergangenen Samstag im Training das Kreuzband und den Innenmeniskus im linken Knie gerissen. "Es tut mir leid für Timo. Ich hatte gehofft, dass er nicht so schwer verletzt ist. Damit fällt er natürlich lange aus", sagte Gislason.

Trotz des Ausfalls geht die DHB-Auswahl im Kampf um das Ticket für die WM 2023 als klarer Favorit in die Playoff-Spiele am 13. April in Kiel und 16. April in Torshavn. "Wir müssen die Qualifikation schaffen, das ist unser Anspruch", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading