Kleine Gemeinden tun sich oft schwer, im Konzert der Großen mitzuspielen. Da fehlt schlicht das Potenzial, um mit Herstellern und Dienstleistern geschickt verhandeln zu können. Andreas Engl will das ändern. Mit seinem Unternehmen Regionalwerke versucht er, die Gemeinden im Landkreis Landshut unter ein gemeinsames Dach zu bringen. Engl plant nichts weniger als die Gründung eines "Stadtwerks für die Region". Die Idee wird aber nicht im Landkreis, sondern auf dem Boden der Stadt Landshut vehement vorangetrieben. Genauer gesagt im Gründerzentrum Link an der Kiem-Pauli-Straße, in dem viele junge Unternehmen die Herausforderungen der Zukunft angehen wollen.