Gronau Rock'n'Popmuseum in Udo Lindenbergs Heimat

Die Statue von Udo Lindenberg erinnert an die Musikerlegende. Foto: Manfred Lädtke

In den Kinos läuft der Film "Lindenberg! Mach Dein Ding" über das Leben des Panik-Rockers, und auf seiner Deutschlandtournee gastiert der Mann mit Hut in elf Städten. Fans, die der Udowerdung live auf die Spur kommen wollen, müssen jedoch in die westfälische Provinz.

Die Soundmaschine streikt. Ausgerechnet vor Europas erstem und einzigen Rock'n'Popmuseum in Gronau. "Keine Panik", würde jetzt Udo Lindenberg sagen, Vater des Deutschrock und Mitinitiator des Museums. Gut, dass Hanspeter Dickel nicht "Rudi Ratlos" ist. Linke Taste, rechtes Knöpfchen, Doppelklick: "Alles klar auf der Andrea Doria", gibt der Guide das Zeichen zum Gedächtnis-Walk durch Lindenbergs Heimat an der deutsch-niederländischen Grenze.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 28. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 28. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading