Gewagtes Manöver in Mainburg Driftender Autofahrer gefährdet Gegenverkehr – Hinweise gesucht

So ist driften in Ordnung: Ein Profi-Fahrer fährt ein Manöver auf einem abgesperrten Platz. (Symbolbild) Foto: Jan Woitas/dpa

Am Sonntagabend hat ein bisher unbekannter Autofahrer einen 30-Jährigen in Bedrängnis gebracht, weil er in der Bahnhofstraße um eine Kurve driftete und so auf die Gegenfahrbahn geriet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Laut Polizeibericht fuhr der 30-Jährige aus dem Landkreis Kelheim gegen 18.45 Uhr auf der Bahnhofstraße stadteinwärts, als auf Höhe der Poststraße plötzlich ein bislang unbekannter BMW-Fahrer quer in die Bahnhofstraße driftete und dem Mann so auf seiner Fahrbahnseite entgegen kam. Offenbar hatte der Unbekannte das gefährliche Manöver absichtlich eingeleitet. Der 30-Jährige konnte einen Zusammenstoß nur noch verhindern, indem er auf den Gehweg auswich.

Das Verhalten des BMW-Fahrers war grob verkehrswidrig, daher wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading