Landkreis Cham Zweiter Coronavirus-Fall: Gemeindeverwaltung geschlossen

Landrat Franz Löffler (Mitte) beraumte wegen des zweiten Falles einer Corona-Infektion eine Pressekonferenz an. Foto: Geiling-Plötz

Der Landkreis Cham hat einen zweiten bestätigten Corona-Fall: Die Mutter der 23-Jährigen aus der Gemeinde Pemfling hat sich auch angesteckt. Auch sie saß in dem Bus, der eine 50-köpfige Reisegruppe am letzten Februarwochenende nach Südtirol brachte.

Wie Dr. Albert Eisenreich, Leiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Cham, versichert, ist der Verlauf bei Mutter und Tochter sehr milde. Beide sind in häuslicher Quarantäne. Allerdings zieht sich damit der Kreis der möglichen Betroffenen weiter. Denn: Die Mutter ist Mitarbeiterin in der Gemeindeverwaltung Pemfling und war nach ihrer Rückkehr vom Skiwochenende in der vergangenen Woche ganz regulär in der Arbeit.

Auf Anordnung des Gesundheitsamtes müssen die Kollegen nun auch in häusliche Quarantäne. In der Folge ist das Rathaus zwei Wochen für den Parteiverkehr geschlossen. Landrat Franz Löffler versicherte bei einer Pressekonferenz am Sonntag, dass die Kommunalwahl, die am kommenden Sonntag bayernweit stattfindet, auch in Pemfling gesichert sei.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. März 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading