Geisenhausen "Geisenhausen-Abend" auf dem Volksfest

Gerne duckte sich das Publikum ein bisschen unter den Goaßlschnoizern. Foto: pk

Der "Geisenhausener Abend" auf dem Volksfest entwickelt sich immer mehr zum Publikumsrenner - treten doch ausschließlich lokale Gruppen auf, um für gute Stimmung im Festzelt zu sorgen. Durch den Abend führte als Moderator Andreas Kletzmeier. Das Motto lautete "Geisenhausen für Geisenhausener".

Das große Orchester der Bläserjugend hatte den Anfang gemacht und mit erfreulich guter Blasmusik das Eis im Publikum gebrochen. Unter Leitung von Carola Mehling spielten die Buben und Mädchen eine ganze Stunde lang aus ihrem Repertoire. Anschließend übernahm die Nachwuchsgruppe "Jungs Blech" die musikalische Gestaltung des Abends. Natürlich waren die jungen Burschen im Alter von 13 bis 16 Jahren vor ihrem Auftritt etwas nervös, war das Bierzelt doch gut gefüllt. Mit Märschen und Polkas hatten sie jedoch die Zuhörer schnell auf ihrer Seite. Mit mehreren Einlagen blieb der Abend dann weiterhin unterhaltsam. Von den Cheerleader-Gruppen traten der Reihe nach die PeeWees, die Juniors und schließlich die Seniors als Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft auf die Bühne auf. Ihre rasanten und rhythmisch mitreißenden Tanzvorführungen zeigten schwierige Übungen aus dem Bereich des Bodenturnens und waghalsige Hebefiguren. Mehrmals musste das Publikum erschrocken den Atem anhalten, als sich die Mädchen aus luftiger Höhe einfach fallen ließen, dann aber zum Glück von ihren Mitstreitern gekonnt aufgefangen wurden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading