Nur wenige Punkte umfasste die Tagesordnung des Stadtrates bei seiner Sitzung am Dienstagabend in der Alten Turnhalle. Einer davon war die Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen der öffentlichen Auslegung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange für das Sondergebiet "Photovoltaik Hadersbach". Außerdem hatte das Gremium über die Änderung der Gebührensatzung für die städtischen Badeanstalten zu entscheiden. Aus den Reihen des Stadtrats wurden zahlreiche Anfragen gestellt.

Ein Tagesordnungspunkt war die Änderung der Bäder-Gebührensatzung. Einstimmig sprach sich das Gremium dafür aus, aufgrund der problematischen umsatzsteuerlichen Zuordnung der Einnahmen rückwirkend ab 1. Juni dieses Jahres keine Jahreskarten mehr anzubieten.