Fußball in der Region So liefen die Spiele unter der Woche

Die SpVgg Landshut spielt gegen Traunstein nach 2:0-Führung am Ende nur unentschieden. (Archivbild) Foto: Norbert Herrmann

Am zweiten Spieltag stand bereits die erste Englische Woche im Amateurfußball an. Die Bayernligisten aus unserer Region und die SpVgg Landshut aus der Landesliga Südost kamen wieder zum Einsatz. So liefen die Partien.

SV Donaustauf - SpVgg Hankofen-Hailing 1:3 (1:3)

Die SpVgg Hankofen hat auch ihr zweites Ligaspiel gewonnen. Gegen den ambitionierten SV Donaustauf gewann die Mannschaft des Trainer Duos aus Heribert Ketterl und Tobias Beck mit 3:1. Adreas Wagner traf schon in der 14. Minute zum 1:0, Kenan Muslimovic konnte jedoch für die Hausherren in der 23. Minute noch ausgleichen. Tobias Lermer (34.) und Florian Sommersberger (45.+1) machten noch vor der Pause alles klar.

DJK Vilzing - TSV Abtswind 3:0 (2:0)

Auch die DJK Vilzing konnte ihre Partie in der Bayernliga Nord gegen den TSV Abtswind gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Josef Eibl gewann durch die Tore von André Luge (31., Foulelfmeter), Andreas Jünger (44.) und Fabian Trettenbach (52.) klar mit 3:0.

DJK Ammerthal - ASV Cham 2:2 (1:0)

Für einen lange in Überzahl spielenden ASV Cham reichte es bei der DJK Ammerthal am Mittwochabend nur zu einem 2:2. Schon in der 14. Minute sah Raffael Kobrowski wegen einer Tätlichkeit die rote Karte, dennoch traf zunächst der Gastgeber in Unterzahl durch Martin Popp (35.). Nur vier Minuten später vergab Lukas Dotzler zudem einen Elfmeter. Michael Lamecker glich in der 70. Minute zum 1:1 aus, wiederum vier Minuten später stellte Matthias Graf die Führung der DJK wieder her. In der 86. Minute rettete Christof Obermayr den Chamern mit seinem Treffer zum 2:2 allerdings doch noch einen Punkt.

SB Chiemgau Traunstein - SpVgg Landshut 2:2 (0:2)

Die SpVgg Landshut hat am Dienstagabend bei Chiemgau Traunstein 2:2 gespielt. Ein Doppelpack von Kenneth Sigl (30., 33.) brachte die Landshuter auf die vermeintliche Siegerstraße, ehe Namik Helic (87.) und in der Nachspielzeit Kurt Weixler (90.+2) mit ihren Treffern für die Gastgeber ausglichen.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading