Giulio Massa ist ein Macher. Mehrere Kneipen, Pizzerien, Spielotheken, nicht zuletzt das Bowling-Center LGM hat der Italiener in den vergangenen 25 Jahren in und um Furth geschaffen. Mit seinem jüngsten Projekt will er einen Leerstand im Herzen der Grenzstadt beseitigen, einen Beitrag zur weiteren Belebung des Stadtzentrums leisten. Doch statt seiner bekannten Euphorie, gepaart mit guter Laune, ist er derzeit nur noch mächtig sauer - auf den Stadtrat.

Warum? Weil dieser nicht nur mehrheitlich gegen zwei Spielothekenprojekte in Furth im Wald votierte, sondern auch gegen einen Terrassenbetrieb vor dem Liebl-Anwesen an der Ecke Stadtplatz/Grabenstraße.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Januar 2019.