Furth im Wald Modellhersteller Herpa hat zwei Fahrzeuge der Stadtfeuerwehr nachgebaut

Groß und Klein: Das detailgetreue Modell vor dem Original in der Further Feuerwache. Foto: Tobias Engl

Falls Damen unter unseren Lesern noch händeringend ein Weihnachtsgeschenk für ihren Liebsten suchen, könnten ihnen die nachfolgenden Zeilen eine Sorge nehmen.

Insbesondere wenn der Betreffende Feuerwehrler ist oder Modellbahnen liebt. Denn: Der renommierte Modellhersteller Herpa hat pünktlich vor Weihnachten zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Furth im Wald nachgebaut und auf den Mark gebracht. "Eine große Ehre für uns", betont Kommandant Christian Scheuer.

Dabei handelt es sich um zwei Sonderfahrzeuge im Fuhrpark der FFW Stadt Furth im Wald. Zum einen ist es der Rüstwagen RW3 sowie der nagelneue Wechsellader mit dem Abrollbehälter "Umwelt", mit dem die Further im Auftrag des Landkreises Cham bei Gefahrguteinsätzen ausrücken. Beide Miniaturfahrzeuge sind im Maßstab 1:87 erhältlich und überraschend detailliert. Wie es dazu kam?

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Dezember 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos