Furth im Wald Der alte "Dimpfl-Bräu" ist tot

Leidenschaftlicher Bierbrauer und Jäger zugleich: Franz Strauß (85). Foto: privat

Nach Dr. Norbert Biermann hat die Grenzstadt in dieser Woche einen weiteren Bürger verloren, der nicht nur sehr bekannt war, sondern auch mit Engagement auf sich aufmerksam gemacht hatte: Franz Strauß, der Seniorinhaber der Brauerei Dimpfl, ist tot.

Er starb am Dienstag zu Hause am Zippererweg nach langer, schwerer Krankheit. Der "Dimplf-Bräu" wurde 85 Jahre alt. Um ihn trauern seine Frau Ilse, die Kinder Rosemarie und Matthias sowie deren Familien.

Wie aus diesem Kreis zu erfahren war, findet für den oftmaligen Drachenstich-Festwirt am Samstag, 1. Dezember, in der Stadtpfarrkirche ein Requiem statt. Die Urnenbeisetzung erfolgt dagegen kurz darauf im engsten Kreis in seiner Heimat Mainburg in der Holledau, wo sich auch sein Familiengrab befindet. So hatte es sich der Verstorbene gewünscht.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. November 2018.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading