Frauenau "Preis der Hoffnung und Verständigung" verliehen

Die geehrten Chormitglieder mit den Politikern. Foto: Hermann Schoyerer

Den "Preis der Hoffnung und Verständigung" erhielt am Sonntag der gemischte Chor von Zelezná Ruda im Glasmuseum Frauenau. Die Auszeichnung wurde von den Kreisverbänden Regen und Freyung-Grafenau von Bündnis 90/Die Grünen rückwirkend für 2018 verliehen.

Am Festakt nahmen die Bundestagsabgeordenete Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Bundestagsabgeordneter Erhard Grundl, Obmann im Kulturausschuss des Bundestages, sowie MdL Toni Schuberl teil. Auch die Bürgermeister Herbert Schreiner (Frauenau), Charly Bauer (Bayerisch Eisenstein) und Petr Neumann (Zelezná Ruda) erwiesen dem Chor die Ehre.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading