Eschlkam Sumava-Wanderbus war ausgebucht

Das Ortsschild in Hadrava erinnert noch an die alten Zeiten der Schwirzer vom Landl im Böhmerwald. Foto: Josef Altmann

Der Sumava-Wanderbus verkehrt ab 15. Mai bis zum 31. Oktober wieder auf der Strecke zwischen Böhmen und Bayern von Hamry nach Drachselsried. Schon bei der ersten Fahrt hatte diese grenzüberschreitende Buslinie mit 60 Wanderern einen großartigen Einstand. Seit der Eröffnung dieser Buslinie im Jahre 2008 bewirbt das Eschlkamer Wanderprogramm mit einer Auftakt- und Abschlussveranstaltung diesen Wanderbus.

Die Wanderfreunde kamen diesesmal wieder aus allen Regionen des Bayerischen Waldes. Sogar aus der Gemeinde Aufhausen im Landkreis Regensburg kam Bürgermeister Hans Jurgovsky nach Eschlkam und nahm an dieser Veranstaltung teil, über die er in der BayernTourNatur des Bayerischen Umweltministeriums erfahren hatte. Weitere Gäste kamen extra aus Seefeld am Ammersee und aus Augsburg nach Eschlkam. Auch das Thema der Wanderung "In Hadruwa bei der Frau Wirtin, do kauf ma uns a Maß Bier" weckte großes Interesse und erinnerte an die früheren Zeiten der Schwirzer, Schmuggler und Pascher im Böhmerwald.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading