Ermittlungen Mann niedergestochen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Nach einem gewalttätigen Streit auf einer Straße in München ist ein Tatverdächtiger ermittelt worden. Es handele sich um einen 29-Jährigen, der am Dienstag am Grenzübergang Obrezje in Slowenien nahe der kroatischen Grenze festgenommen worden sei, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann sei aufgrund eines Europäischen Haftbefehls in Ljubljana (Slowenien) in Haft, es sei bereits eine Auslieferung beantragt worden. Bei dem Streit in der Nacht zu Montag hatte ein 33-Jähriger mehrere Stiche in den Oberkörper erlitten.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Mann im Stadtteil Oberföhring mit mehreren anderen Personen in eine Auseinandersetzung geraten, die eskalierte. Ein Anwohner beobachtete den Vorfall und rief die Polizei. Nach einer Notoperation sei der Verletzte derzeit außer Lebensgefahr, hieß es. Der Hintergrund der Tat sei weiterhin Gegenstand der Ermittlungen.

Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading