Einschaltquoten Merkels Ansprache beherrscht den Fernsehabend

In ihrer Rede appellierte Angela Merkel an die Disziplin der Bürger. Foto: Fabian Strauch/dpa/dpa

Fernsehauftritte von Angela Merkel waren in der Vergangenheit nicht unbedingt Zuschauermagneten. Doch ihre Worte zu Deutschland in der Coronakrise haben ein riesiges Publikum erreicht.

Berlin - Die Fernsehansprache von Kanzlerin Angela Merkel zur Coronakrise interessierte die TV-Zuschauer am Mittwochabend brennend. Allein im Ersten schauten bei "ARD aktuell" ab 20.15 Uhr 8,96 Millionen zu (23,5 Prozent).

Im ZDF waren es um 19.30 Uhr 8,97 Millionen (26,1 Prozent). Bei RTL wurde die Rede der Kanzlerin im Rahmen eines "RTL Aktuell Spezial" übertragen, das 4,88 Millionen (16,7 Prozent) erreichte.

Ein "stern TV Spezial" zu Corona sahen dann ab 20.15 Uhr auf RTL 2,61 Millionen (8,3 Prozent). Auch Nachrichtensendungen erreichten enorm hohe Werte. Die "heute"-Nachrichten um 19 Uhr kamen auf 7,02 Millionen (23,2 Prozent). Die Hauptausgabe der "Tagesschau" um 20 Uhr erreichte über alle ausstrahlenden Sender 15,62 Millionen (41,0 Prozent).

Abseits des Corona-Geschehens dominierte die Fahndungssendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" im ZDF mit 6,03 Millionen Zuschauern. (16,8 Prozent). Der Mehrteiler "Unsere wunderbaren Jahre" erzielte im Ersten ab 20.45 Uhr 5,89 Millionen (17,6 Prozent).

"Das große Promi-Backen" bei Sat.1 wollten ab 20.25 Uhr 2,46 Millionen (7,9 Prozent) sehen. Für den Krimi "Wilsberg" auf ZDFneo konnten sich 1,76 Millionen (4,9 Prozent) erwärmen. Den amerikanischen Actionthriller "16 Blocks" auf Kabel eins schalteten 1,21 Millionen (3,5 Prozent) ein. Mit dem US-Actionfilm "Transformers - Die Rache" auf ProSieben verbrachten 1,17 Millionen (3,8 Prozent) den Abend.

Die RTLzwei-Dokureihe "Oh Babys! Drillinge und mehr" sahen 830.000 (2,2 Prozent) und die Comedyserie "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" auf Vox 550.000 Zuschauer (1,5 Prozent).

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: