Man kann's nicht anders sagen: Es war ein Vilsbiburger Abend, der da am Samstag im Zentrum der hessischen Landeshauptstadt über die Bühne ging. Die Roten Raben gewannen die Bundesliga-Auswärtspartie gegen den VC Wiesbaden so glatt wie überzeugend mit 3:0 (25:17, 25:14, 28:26), feierten den fünften Sieg in den letzten sechs Spielen und obendrein den dritten Auswärtserfolg hintereinander. Damit grüßen die Volleyballerinnen von Cheftrainer Florian Völker weiterhin von Tabellenplatz vier. Die Pointe des über weite Strecken einseitigen Duells in der Halle am Platz der Deutschen Einheit ist zudem, dass die Momente, in denen die Gastgeber auf Augenhöhe mit den Raben agierten, ausgerechnet einer Ex-Vilsbiburgerin geschuldet waren.