Dingolfing Über Solidarität unter Frauen gepredigt

Eine voll besetztes Gotteshaus. Foto: Redaktion Dingolfing

Mit einer großen Prozession am Dreifaltigkeitsberg begann die alljährliche Wallfahrt der 17 Zweigvereine des Katholischen Deutschen Frauenbunds des Bezirks Dingolfing.

Die vielen Frauen, rund 150 an der Zahl, die in ihren weißen Blusen und den schönen blauen Tüchern ein gefälliges Bild abgaben, begaben sich unter Gebeten zum Flurdenkmal an der Rimbacher Straße. Zuvor hatte Pfarrer Josef Hausner den Pilgersegen erteilt. Dort begrüßte die Bezirksvorsitzende Johanna Preu die vielen Teilnehmerinnen. "Wir sind alle unterwegs und engagieren uns für Frauen in Not", sagte sie eingangs. Sie erinnerte an die Heilige Elisabeth von Thüringen, deren Beispiel die Menschen bis heute beeindruckt und motiviert, die Not anderer zu lindern. Zum Abschluss der Andacht beteten die Frauen das Bundesgebet des KDFB, bei dem Pfarrer Hausner als Vorbeter agierte und die Gemeinschaft antwortete.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading