Dingolfing Kommt eine fünfte Dingo-Linie?

Disponent Eugen Weigand, Geschäftsführer Harald Eichberger, Bürgermeister Armin Grassinger, Stadtwerke-Geschäftsführer Josef Maidl und Klimaschutzmanager Tobias Bauer (von links). Foto: Ludger Gallenmüller

Der ist fleißig wie eine Biene. Fährt tadellos sieben Tage in der Woche auf unserer härtesten Linie." Lobende Worte von Harald Eichberger, Geschäftsführer des gleichnamigen Busunternehmens aus Passau, für einen Elektrobus, der momentan in Bad Füssing im Einsatz ist. Haben künftig auch die Stadtbusse in Dingolfing einen Elektroantrieb?

Ob dies möglich ist, wird seit Dienstag getestet. 14 Tage dreht ein Elektrobus auf allen Dingo-Linien seine Runden. "Atak Electric" heißt das Modell des türkischen Herstellers Karsan. Das Fahrzeug wurde gemeinsam mit BMW entwickelt und verfügt über ein Batteriesystem des Bayerischen Automobilherstellers. Der Elektrobus ist mit fünf Batterien "Made in Dingolfing" ausgestattet. Sie haben ein Gesamtgewicht von rund 800 Kilo. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading