Dingolfing Historisches Gebäude soll lebendig bleiben

Im ersten Stock wurde die alten und neu eingezogenen Dachbalken in Augenschein genommen. Foto: Gudrun Scheibenpflug

Seit 1993 wird am zweiten Sonntag im September der Tag des offenen Denkmals deutschlandweit gefeiert. In Dingolfing stand im Jahr 2019 nicht die Stadt selber im Fokus, sondern eines der ältesten Gebäude des Ortsteils Teisbach, das sogenannte Mädlhaus, dessen Namen von einem der vormaligen Besitzer namens Mädler herrührt.

Nach dem Erwerb durch die Stadt Dingolfing wurde im Juli 2018 mit der Sanierung des historischen Gebäudes begonnen, und in Abstimmung mit Vertretern des Denkmalamtes wurde beschlossen, das Anwesen für Wohnzwecke nutzbar zu machen. Architekt Johann Vogginger vom gleichnamigen Architekturbüro stellte am Sonntag von 14 bis 16 Uhr das historische Gebäude den zahlreich herbeiströmenden Besuchern in zwei Durchgängen genau vor. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading