Dingolfing Gedenkstunde am Landratsamt: "Krieg ist niemals eine Lösung"

Die zahlreichen Teilnehmer der Gedenkstunde gedachten der vielen Millionen Kriegsopfer. Foto: Sabine Kernbach

Vor 80 Jahren, am 1. September 1939, begann der Zweite Weltkrieg mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen. Knapp 60 Millionen Menschen verloren während des sechs Jahre dauernden Kriegs ihr Leben. Das war der Grund, dass am vergangenen Sonntag im Landratsamt Dingolfing-Landau eine Gedenkstunde für die Opfer des Krieges und der Gewaltherrschaft unter der Diktatur der Nazis stattfand.

Dazu begrüßte Landrat Heinrich Trapp viele Ehrengäste. Darunter waren die Geistlichen Kaplan Bernhard Pastötter, Pfarrei St. Johannes und Pfarrer Matthias Frör von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde. Des Weiteren waren auch einige Bürgermeister aus den Nachbargemeinden vertreten. Insbesondere freute sich der Landrat über die rege Teilnahme der KSKs aus dem Landkreis. Musikalisch umrahmt wurde die Gedenkstunde von der Städtischen Musikschule unter der Leitung von Georg Schwimmbeck...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 03. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading