Renate Kutzi erzählte von den Weihnachtsbräuchen in Europa und den USA.

Wie wird Weihnachten in unseren europäischen Nachbarländern gefeiert? Spannende Antworten dazu lieferte die Stadtführerin Renate Kutzi bei ihrem monatlichen Stadtrundgang, der sie mit rund 30 Besuchern durch die von einem Lichtermeer erfüllte Innenstadt führte. Begonnen wurde mit den USA: Die "Christmas Season" hat den Mistelzweig als Kennzeichen, natürlich gehört Santa Claus dazu, der die mitgebrachten Geschenke in Socken verpackt vor dem Kamin ablegt. Blitzschnell ratterte Renate Kutzi unter dem Lachen der Teilnehmer die Namen seiner neun Rentiere herunter. Im Gedächtnis blieb nur "Rudolph, the red-nosed reindeer", ein allseits bekanntes Weihnachtslied. Gegessen wird traditionellerweise Truthahn mit Gemüse, dazu Maisbrot oder Maispudding.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. Dezember 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. Dezember 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.