Dingolfing Diversity-Kultur im BMW Group Werk

Gelebte Integration: Im BMW Group Werk Dingolfing arbeiten gehörlose und hörende Mitarbeiter Hand in Hand. Foto: BMW Dingolfing

In einer Gesellschaft, in der die Individualität der Menschen stetig an Bedeutung zunimmt, ist die Förderung personeller Vielfalt auch für Unternehmen eine Bereicherung und Chance: Verschiedenartigkeit lässt neue Wege und Lösungen zu, lässt Ideen und Innovationen wachsen. Vielfalt - sprich "Diversity" - ist ein wichtiger Impulsgeber und daher auch Teil der Personal- und Nachhaltigkeitsstrategie der BMW Group.

Im BMW Group Werk Dingolfing arbeiten Menschen unterschiedlichster Nationalitäten, Männer wie Frauen, Menschen aller Altersgruppen. Werkleiterin Ilka Horstmeier betont: "Der BMW Group Standort Dingolfing ist mit seinen rund 18.000 Mitarbeitern ein Abbild der heterogenen Gesellschaft. Diese Vielfalt ist eine unserer Stärken. Unser Anspruch ist es, allen Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, Kultur und Weltanschauung, von ihren individuellen Merkmalen und Lebensentwürfen Anerkennung und Wertschätzung entgegenzubringen."

Die Förderung von Menschen mit Behinderung ist ein Teil dieser Diversity-Kultur und des gesellschaftlichen Engagements der BMW Group. Seit jeher werden große Anstrengungen unternommen, um eine dauerhafte Beschäftigung von Mitarbeitern mit gesundheitlich bedingten Einsatzeinschränkungen zu ermöglichen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Mai 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. Mai 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos