Die letzten Hürden genommen Alle neuen Wahlvorschläge im Kreis Kelheim zugelassen

Noch sind nicht alle Parteien und politischen Gruppierungen auf den großen Anschlagtafeln der Stadt mit ihren Wahlplakaten vertreten. Zugelassen zur Kommunalwahl am 15. März sind aber alle eingereichten Vorschläge. Foto: Bruckmeier

Noch einmal zittern hieß es in den letzten Tagen für die Vertreter der neuen politischen Gruppierungen im Landkreis Kelheim, die zum ersten Mal an einer Kommunalwahl teilnehmen wollen. Um überhaupt zum Urnengang am 15. März zugelassen zu werden, mussten die Newcomer eine ausreichende Zahl von Unterstützerunterschriften sammeln.

Sowohl die Liste Zukunft Mainburg (L.Z.M.) in der Hopfenstadt sowie die ÖDP in Attenhofen und die ÖDP/Parteifreie Umweltschützer in Volkenschwand samt ihren Bürgermeisterkandidaten haben diese Hürde nun genommen. In Mainburg könnte es nach dem 15. März am Ratstisch ein wenig unübersichtlich werden...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 06. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading