Angst, Ungewissheit, Unsicherheit. Seit März bestimmen diese Schlagwörter unseren Alltag. Vor allem mit Ungewissheit ging der Handballclub (HC) Deggendorf in die Corona-Zwangspause, als von heute auf Morgen der komplette Ligen-Betrieb erstmal auf Eis gelegt wurde.

Zum damaligen Zeitpunkt rangierte der HC auf dem vorletzten Platz der Bezirksoberliga Altbayern. Der Klassenerhalt war rein rechnerisch noch möglich, so richtig daran geglaubt hat aber wohl keiner mehr.