Das bringt der Montag Geologische Funde - höhere Christbaum-Preise - Autonomes Kriegsgerät

Experten des Landesamt für Umwelt, Roland Eichhorn und Thomas Viertler, entnehmen im Lattengebirge Proben der Gesteinsschicht. Foto: Ulrich Teipel/Lfu/dpa/Archivbild

Informieren Sie sich über wichtige Themen des Tages in Bayern in unserer Tagesvorschau. Was bewegt den Freistaat? Welche Termine aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport bestimmen den Tagesverlauf?

Fund in Bayern bringt Erkenntnisse zum Aussterben der Dinos

An einem schwer zugänglichen Ort im Berchtesgadener Land sind Forscher Hintergründen für das Aussterben der Dinosaurier und anderer Tierarten weiter auf die Spur gekommen. Ein gewaltiger Asteroideneinschlag sowie heftige Vulkanausbrüche hatten vor rund 66 Millionen Jahren zum Auslöschen von 75 Prozent des Lebens auf der Erde und damit auch der Dinosaurier geführt. Staub und Asche verdunkelten die Sonne, monatelang herrschte Nacht auf dem Planeten, eine jahrelange Kaltzeit folgte. Lesen Sie hierzu Fund in Bayern bringt Erkenntnisse zum Aussterben der Dinos

Abonnieren Sie unser Digital-Angebot idowa.plus! Hier lesen Sie Porträts, Interviews und Reportagen aus Ihrer Region - aktuell, interessant und digital aufbereitet. Für Zeitungsleser gratis, sonst zum Schnupperpreis von 0,99€ im ersten Monat.

Teurer Diesel treibt Christbaum-Preise

Erstmals seit zehn Jahren werden heuer die Christbäume in Bayern teurer. Die Preise müssten voraussichtlich um zwei Euro pro Meter erhöht werden, sagt der Vorsitzende des Vereins Bayerische Christbaumanbauer, Thomas Emslander, mit Sitz im niederbayerischen Ergolding (Landkreis Landshut). Grund seien die gestiegenen Dieselkosten und die Erhöhung des Mindestlohns zum 1. Oktober. In den Vorjahren kostete der Meter Nordmanntanne aus dem Freistaat 18 bis 25 Euro. Wer wieder einen Baum kaufen will, muss nun mit mindestens 20 Euro pro Meter rechnen. Lesen Sie hierzu Teurer Diesel treibt Christbaum-Preise

Saftige Strafe trotz gültiger Fahrscheine?

Doris Kraeker aus Erding kümmert sich seit neun Jahren ehrenamtlich um Asylbewerber. Seit mittlerweile Monaten steht sie der afghanischen Familie A. aus Altenerding bei - in einer Auseinandersetzung um Fahrscheine. Lesen Sie hierzu Saftige Strafe trotz gültiger Fahrscheine?

Fahrerlose Off-Road-Trucks der US-Armee unterwegs

Militär-Konvois ohne Fahrer - die gibt es derzeit bei der laufenden Übung "Combined Resolve XVII" auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels im Landkreis Neumarkt zu sehen. Lesen Sie hierzu Fahrerlose Off-Road-Trucks der US-Armee unterwegs

G7 und der Bär: Polizei "im Austausch mit Behörden"

Wahrscheinlich 18.000 Polizeibeamte sollen beim G7-Gipfel Ende Juni rund um das streng abgeschirmte Schloss Elmau für Sicherheit sorgen. Doch schleicht gerade jetzt dort ein Bär durchs Unterholz - und trifft womöglich auf die Beamten, die ebenfalls im Wald unterwegs sind? Lesen Sie hierzu G7 und der Bär: Polizei "im Austausch mit Behörden"

BGH verhandelt im Dieselskandal zu Sammelklage und Restschadenersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) steht vor der Klärung weiterer Punkte im VW-Abgasskandal. Die Karlsruher Richterinnen und Richter verhandeln um 12 Uhr zur Frage, ob der deutsche Online-Dienstleister Myright berechtigt war, sich Forderungen Tausender ausländischer Dieselkäufer abtreten zu lassen. Direkt im Anschluss um 13 Uhr geht es in einem anderen Fall um möglichen Restschadenersatz, diesmal bei Importautos. Es ist möglich, dass gleich Urteile verkündet werden.

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading