Das bringt der Montag G7-Gipfel - Badeunfälle - Sternmarsch nach Elmau

Die Staatschefs stellen sich für das Gruppenfoto während des G7-Gipfels auf Schloss Elmau auf. Foto: Sven Hoppe/dpa

Informieren Sie sich über wichtige Themen des Tages in Bayern in unserer Tagesvorschau. Was bewegt den Freistaat? Welche Termine aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport bestimmen den Tagesverlauf?

Ukraine und Hungerkrise bei G7-Gipfel

Bundeskanzler Olaf Scholz ist Gastgeber des dreitägigen G7-Gipfels wirtschaftsstarker Demokratien. Am zweiten Gipfeltag wird der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj per Video zugeschaltet. Es wird um die weitere, auch langfristige Unterstützung seines Landes gehen, das sich seit vier Monaten gegen die russischen Angreifer verteidigt. Außerdem wird es in Beratungen mit den fünf Gastländern Indien, Indonesien, Südafrika, Senegal und Argentinien um die Themen Klimaschutz und die weltweite Ernährungskrise infolge des Ukraine-Kriegs gehen. Der G7 gehören neben Deutschland die USA, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada und Japan an.

Lesen Sie dazu auch: Selenskyj spricht bei G7-Gipfel

Abonnieren Sie unser Digital-Angebot idowa.plus! Hier lesen Sie Porträts, Interviews und Reportagen aus Ihrer Region - aktuell, interessant und digital aufbereitet. Für Zeitungsleser gratis, sonst zum Schnupperpreis von 0,99€ im ersten Monat.

Immer mehr Badeunfälle in Bayern

Wegen der Hitzewelle haben sich nach Einschätzung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) die Badeunfälle in Bayern in den zurückliegenden Wochen gehäuft. "Immer wenn es heiß wird, gehen die Leute baden - zum Teil auch unvorsichtig oder unwissend", sagte DLRG-Sprecher Michael Förster in Neumarkt in der Oberpfalz. Oft würden die Gefahren dabei unterschätzt. "Die Unfälle in den letzten Wochen weisen darauf hin, dass auch Nichtschwimmer bedenkenlos ins tiefe Wasser gegangen sind."

Mehr zum Thema: Zahl der Badeunfälle steigt

Demonstrationen und geplanter Sternmarsch

Gegner des G7-Gipfels im oberbayerischen Elmau wollen am heutigen Montagvormittag ihren Protest gegen das Treffen der Spitzenpolitiker fortsetzen. Es ist ein Sternmarsch auf mehreren Routen zum Tagungsort auf Schloss Elmau geplant. Letztlich wird aber nur ein Teil der Demonstranten überhaupt in die Nähe des Schlosses kommen.

Mehr dazu finden Sie hier: Demonstranten dürfen in Schlossnähe

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading