Auf die Münchner und die Bewohner anderer Corona-Hotspots in Bayern wie etwa Würzburg rollt in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eine neue Ge- und Verbotswelle zu.

Weil in der bayerischen Landeshauptstadt die Infektionszahlen seit Tagen "stabil" über 50 pro Woche und 100.000 Einwohner liegen, müsse man jetzt reagieren, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vor einer Schaltkonferenz des CSU-Vorstands am Montag in München. In Abstimmung mit der Stadt München soll es unter anderem eine Maskenpflicht für bestimmte Plätze und Zeiten geben.