"Corona-Gebetskreis" Deggendorfer beten jetzt online

Die jährliche eucharistische Sebastiani-Prozession im Januar geht auf ein Gelübde in der Pestzeit zurück. Nun, da unser Land wieder von einer "Seuche" heimgesucht wird, bleibt den Gläubigen nichts anderes übrig, als alleine zu beten. Foto: Gerard Zacher

Spontan wurde am Wochenende auf Facebook eine Corona-Gebetsgruppe gegründet, bei der jeder, der möchte, Mitglied werden kann. Man kann die Seite auch einfach einschalten. Sonntags wird um 11 Uhr jeweils zu einem dreiminütigen Gebet aufgerufen.

Letzten Sonntag beteten auf diese Weise viele ein "Vater unser". Die Aktion ist überkonfessionell. Der evangelische Deggendorfer Stadtpfarrer Hans Greulich sagte am Sonntag um 11 Uhr im Wortlaut: "Willkommen zum Corona-Gebetskreis. Lasst uns die Nöte unseres Landes und unserer Welt vor Gott bringen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Herr, unser Gott, sei uns gnädig. Lass uns nicht zuschanden werden." Dann wurden unter anderem Videos von Papst Franziskus und vom Passauer Bischof eingespielt. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading