Demo gegen Corona-Maßnahmen in Dingolfing Tenor der Teilnehmer: "Die Masken bringen nichts"

150 Teilnehmer fanden sich zur Kundgebung für Freiheit und Selbstbestimmung auf dem Marienplatz ein. Foto: af

Es wurde wieder demonstriert in der Kreisstadt und die Kundgebung am Samstagnachmittag war, wenn man die Teilnehmerzahlen betrachtet, die größte Demonstration in diesem Jahr. Unter anderem mit Wortbeiträgen vom Bundestagsabgeordneten Stephan Protschka und einem Frauenarzt. Der Tenor war der gleiche: Weg mit der Maske, denn sie mache krank und bringe nichts.

Der Gastgeber der Veranstaltung, die Bewegung für Freiheit und Wandel in Plattling, lud die Demonstranten nach Dingolfing unter dem Motto "Für Freiheit und Selbstbestimmung" ein. Obwohl die Seite zum Beispiel im sozialen Netzwerk Facebook auf eher bescheidene 43 Likes kommt, mobilisierten sie am Samstag 150 Menschen auf dem Marienplatz. Das Publikum war bunt gemischt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

6 Kommentare

Kommentieren

null

loading