Cham Ungerechtigkeit auf der Straße?

Elefantenrennen sind häufig zu beobachten. Günther Schmitter regt sich inzwischen nicht mehr nur darüber auf, wenn Kollegen im Überholverbot überholen. Er ruft die Polizei. Foto: Peter Steffen

Wenn ein Lastwagenfahrer an Günther Schmitter im Überholverbot vorbeizieht, muss er sich warm anziehen. Denn der 59-Jährige zeigt seinen Kollegen noch im Führerhaus bei der Polizei an.

Der Pinzinger hat Drängeleien und Nötigungen bis obenhin satt - das wird auch beim Redaktionsbesuch schnell deutlich. Noch mehr ärgert ihn nur eins: Ungerechtigkeit. Schmitter sagt: Die Polizei bevorzugt ausländische Lastwagenfahrer. "Die ziehen nur deutsche Nummernschilder raus."

Seit Jahrzehnten ist Günther Schmitter mit seinem Brummi auf den Straßen in ganz Bayern unterwegs. Jeden Tag erlebt er in seinem Laster gefährliche Situationen, weil sich seine Kollegen nicht an Recht und Gesetz halten - sprich: Straßenverkehrsregeln ignorieren. Überholverbot, Geschwindigkeitsbegrenzung, Abstandsregelung - das alles scheine die meisten Brummifahrer nicht zu interessieren. Besonders aber würden sich Lastwagenfahrer aus Tschechien und anderen osteuropäischen Ländern jede Freiheit herausnehmen. "Die wissen doch, dass sie nichts zu fürchten haben", meint Schmitter. Letzte Woche, Donnerstag, ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. März 2018.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos