Als die Feuerwehrmänner der FFW Altenmarkt am Sonntagabend um kurz vor 20 Uhr zu dem Holzschuppen in Cham-Michelsdorf kommen, schlagen die Flammen schon aus dem Dach. Wie der schmale Holzbau in Brand geraten konnte, ist noch unbekannt. Doch viel ist von der kleinen Lagerstätte nicht übrig geblieben.Trotz der Bemühungen der alarmierten Feuerwehren Altenmarkt, Cham, Katzberg, Katzbach, Penting sowie Untertraubenbach wurden der Schuppen und das darin gestapelte  Brennholz ein Raub der
Flammen. Die Feuerwehren konnte aber verhindern, dass das Feuer auf die angrenzende Stallung übersprang. "Die Brandwand hat gehalten", stellte
denn auch Kreisbrandinspektor Marco Greil erleichtert fest. Vorsichtshalber kontrollierten die Wehrmänner mit einer Wärmebildkamera die Nachbarbauten - und konnten danach Entwarnung geben.